Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Johanngeorgenstadt

 

Unsere 1654 mit Erlaubnis des sächsischen Kurfürsten Johann Georg I. gegründete Bergstadt liegt im südlichen Teil des Erzgebirgskreises an der sächsisch-böhmischen Grenze. Jahrhundertelang formte der Bergbau das Antlitz der Stadt. Noch heute findet der interessierte Besucher viele Zeitzeugen aus dem „Berggeschrey” der damaligen Zeit.

Inmitten des waldreichen Westerzgebirges gelegen, bietet die Region um den 1019 m hohen Auersberg ideale Bedingungen sowohl für die Freunde des Aktivurlaubes, als auch für alle, die Ruhe und Entspannung suchen. Die Auersbergregion gilt als das größte, geschlossene Waldareal Sachsens und bietet über 400 km gut markierte Wanderwege und Naturlehrpfade. Einer der bekanntesten ist der grenzüberschreitende „Anton-Günther-Lehrpfad”, der dem erzgebirgischen Mundart- und Heimatdichter Anton Günther gewidmet ist. Imponierende Fernblicke bis weit in das böhmische Erzgebirge hinein, blühende Waldwiesen, wildromantische Täler verlocken gleichermaßen zu Streifzügen durch Stadt und Natur. Die Teufelssteine sowie die Naturschutzgebiete „Steinbachtal” und Hochmoor „kleiner Kranichsee” sind wie für Naturfreunde geschaffen.

Johanngeorgenstadt Bach
Johanngeorgenstadt Haus
Steine
 
Zur Anmeldung
tschechische Version


Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen
Interaktive Karte
Interaktive Karte
Wetter






Eine Seite zurück  Zum Seitenanfang
Startseite  |  Kontakt  |  Gästebuch  |  Impressum  |  © Gemeinde Breitenbrunn